Über

Jahrgang 1966, Sternzeichen Widder, Aszendent Löwe - astrologisch gesehen ein Feuerpferd

Erfolgreich im Beruf nach einem Studium in angewandter Psychologie arbeitete ich selbstständig in eigener Beratungspraxis bis ich in den neunziger Jahren von meiner Mutter die leidenschaftliche Astrologin und Lenormandkarten Kennerin war ein Tarotdeck geschenkt bekam.

Ich entdeckte schnell, das die Bild,- und Symbolsprache der Karten ein Spiegel der inneren Seelenzustände ist,- sich mit ihnen der "rote Faden" des Lebens erkennen und entwirren lässt und im Dialog mit der Bildsymbolik ein Dialog mit uns selbst entsteht, sodass innere Blockaden aufgelöst werden können, die der inneren Zufriedenheit und dem Potential zur Entfaltung im Weg stehen.

Ich begann eine mehrjährige Ausbildung als Medium u.a. in Irland und in der Schweiz und verstand, dass es Dinge gibt, die wissenschaftlich nicht zu erfassen sind, deren heilsame Wirkung aber nach alten Traditionen seit vielen Jahrhunderten besteht.

Medialität

Schon in der Kindheit war ich sensitiv- medial veranlagt .Im klassischen Sinn heißt Medialität nichts anderes, als "empfänglich sein" und etwas zu "übermitteln".Medialität zieht sich auch durch die Frauenlinie meiner Familie.So war meine Mutter erfolgreich in ihrem Beruf und trotzdem befasste sie sich intensiv mit der Astrologie und der Symbolik der Orkalkarten.Also bekam ich mein Talent mit in die Wiege gelegt.

 

Kartomantie

Mein erstes Tarot Kartendeck bekam ich 1998 ebenfalls von meiner Mutter geschenkt.Ich war sofort fasziniert von diesem Weisheitssystem und seinen Bildern und Symbolen.Das lag wohl auch daran, dass mich die Welt der Kunst & Kreativität und der damit verbundenen Bildbetrachtung und dessen Interpretation schon immer faszinierte.

Über die Zeit verglich ich die verschiedenen Kartensysteme und deren Bildsymbolik bis ich mir eine eigene Methode des Umgangs mit ihnen erschloss.Ich nutze insbesondere die Tarotkarten als projektives Verfahren im Coachingprozess.

 

 



Spirit

Über die Jahre habe ich ständig meine mediale Begabung weiter ausgebaut und mit neuen Methoden vertieft.So z.B. im Sinne des englischen Spiritismus und bekannten Medien aus dem Schweizer Raum sowie dem hypnotischem Coaching.

Heute versuche ich aufgrund meiner Erfahrungen und Erkenntnisse "Brücken zu schlagen" zwischen Spiritualität, Orakelkunde, alten überlieferten Traditionen und angewandter Psychologie im Sinne von C.G.Jung.

Deshalb lebe ich eine moderne und bodenständige Spiritualität.

 

Beruf und Berufung

Angefangen aber hat mein Berufsweg im sozialpädagogischen Bereich in dem ich  fast zwei Jahrzehnte auf verschiedenen Handlungsfeldern tätig war.Unter anderem auch in der Erwachsenenbildung.Schon während dieser Zeit wurde ich oftmals beratend hinzugezogen,  war eine gute Zuhörerin, emphatisch und einfühlend gegenüber meinen Mitmenschen, sowie auch in  schwierigen Situationen und Konflikten.

Beruflich nach außen sehr erfolgreich und oftmals über 40 Stunden im öffentlichen Dienst wöchentlich eingespannt war mir meine Zeit irgendwann zu fremdbestimmt.Ich fühlte mich im Hamsterrad, stand kurz vor einem Burnout und so ich  nahm  2005 ein sogenanntes "Sabbatical Jahr" - also eine Art Ausstieg aus dem Beruf und orientierte mich anschließend völlig neu um den Weg des Herzens zu gehen.Dies war mein mutigster und wichtigster Schritt in Richtung freiberufliches Arbeiten und Wirken.

Nach einem Studium in angewandter Psychologie sowie einigen Fachfortbildungen und der Erweiterung meiner Interessengebiete in Richtung" Bilder- und Symbolkunde" der Karten und dem medialen Kartenlegen nach alten Traditionen im deutschsprachigem und internationalen Raum fand ich meinen ganz persönlichen Weg .Im Jahr 2018  intensivierte ich meine Beratungstätigkeit weiter und im gleichem Zug entwickelte ich mein neues Coaching Konzept angelehnt an meine jahrelange spirituell-psychologische  Arbeit" Treasure Chest of the Heart"