Information und Anmeldung für die Ausbildung Tarotberater-/in

Informationen zur Ausbildung:

 

Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die das Berufsfeld des Tarotberaters, der Tarotberaterin anstreben, sei es um ihr eigenes Berufsfeld zu erweitern oder sich auf dieses zu konzentrieren.

Die Ausbildung erfolgt einerseits mit Kenntnissen im Feld Energetik/ Spiritualität und im Sinne der humanistischen

Psychologie nach C.G.Jung. 

Nach bestandener Prüfung sind Sie befähigt Tarotberatungen (Readings) durchführen,Vorträge zu halten, selbst Seminare oder Workshops zum Thema Tarot zu geben.

In der Ausbildung wird das "Rider Waite Tarot Deck" (copyright all right reserved US.Games Systems)verwendet.

 

 

Technische Voraussetzungen:

 

Sie benötigen für die online Ausbildung per Skype eine Webcam mit Mikrophon oder Kopfhörer mit Mikrophon sowie einen Skypeaccount.

Falls Sie noch keinen Skypeaccount haben, finden Sie in hier kostenlos! Einfach hier klicken und anmelden.

Dann brauchen Sie noch eine gute stabile Internetverbindung.


Ausbildungsdauer:

 

individuell auf den Lernenden abgestimmt.In der Regel ein Modul im Monat.Ca.6 Monate bis ein Jahr.

 

Obwohl die jeweiligen Module fester Bestandteil der Ausbildung sind, kann im Einzelfall ein Modul nach Absprache erweitert werden falls gewünscht.

Ausbildung zum Tarotberater,-in

Diplomlehrgang inclusive Zertifikat ,insgesamt 7 Module, pro Modul schließt sich ein begleitendes Telefongespräch

an, sowie eine einmalige E-Mailbetreuung

265,00 €

  • verfügbar

 

 

Ausbildungskostenkosten:

Modul 1-6

pro Modul je 5 Unterrichtsstunden a 45 Minuten = 250,00 €

 

Modul 7

5 Unterrichtsstunden a 45 Minuten =350,00 €

inclusive Prüfung

Diplomlehrgang gesamt ca. 1.850,00€

 

pro Modul schließt sich ein begleitendes Telefongespräch

an, sowie eine einmalige E-Mailbetreuung


Ausbildungsvorraussetzungen:

  •  Basiskenntnisse der Bild,- und Symbolsprache des Tarot, z.B. durch Literatur: Tarot für Anfänger, Königsfurt Urania Verlag, Autor: Hajo Banzhaf
  • Eine hohe Motivation wird vorausgesetzt.
  •  Interesse an der Bilder- und Symbolsprache
  • Reflexionsfähigkeit
  • Fähigkeit zum eigen motiviertem Lernen- es werden bewusst  keine Schulungsunterlagen verteilt, sondern die Technik eines eigenen Workbooks erläutert
  • Für Menschen mit psychischen Erkrankungen ist die Ausbildung nicht geeignet